Versammlungen

 

Jahreshauptversammlung des CSU Ortsverbandes Burk 2016

Der CSU Ortsverband Forchheim konnte zu seiner Jahreshauptversammlung 2016 mehr als die Hälfte seiner Mitglieder im Gasthaus Schweizer Grom begrüßen. Der Vorsitzende, Stadtrat Holger Lehnard gab einen Überblick über die Mitgliederentwicklung. Im vergangenen Jahr standen einem Austritt, drei Neuaufnahmen gegenüber. Mit einem Blumenstrauß wurde das 60. Mitglied Frau Manuela Hemmer herzlich begrüßt.

Mitglied
( 60 Mitglied – Manuela Hemmer)

 

Zuerst wurde den Anwesenden ein kurzer Überblick über die abgehandelten Themen in den vier Vorstandssitzungen gegeben. Hier unter anderem:

Verkaufsoffene Sonntage in Forchheim
Ausbau Bahnstrecke – Beeinträchtigungen in Forchheim
Sportgelände Jahn –Sportgelände ATSV
Neubau - Katharinenspital
Scheunenviertel in der Innenstadt - überplant
Neubau - Schule in Kersbach
Stadtentwicklung Forchheim – Innenstadt / Baugebiete
Baugebiet: Reuth Oberer Schulweg / Ruhstraße - Bürgerbegehren

 

Anschließenden wurden die Burker Themen vorgestellt, die den CSU-lern der Vorstandschaft am Herzen liegen:

- der Hochwasserschutz in Burk muss noch fertig gestellt werden d.h.
der Kanal unter dem Sudetenweg
muss ausgetauscht werden (Spezialrohre sind bestellt)

- die Uferbefestigung des Grundstückes Löffler wurde weggeschwemmt, diese muss bei der
Baumaßnahme ertüchtigt werden

- In der Burker Schule muss das Flachdach der Aula dringend saniert werden, es regnet herein,
dadurch „Schimmelgeruch“ (sollte jedoch im März beginnen);
die Burker Turnhalle gehört dringend energetisch saniert (Heizung funktioniert kaum mehr;
hoher Wärmeverlust)

- Alle Sportgruppen in der Schulturnhalle beschweren sich massiv über den Dreck

- Im Bereich der Burkerstraße vom Fliesen – Reichel bis zum Gasthaus „Unter den Linden“
(Grieche) wird eine Tempobegrenzung auf 30 km/h gefordert – Bushaltestellen,
Schulweg mit Querungshilfe, Radweg fängt an bzw. endet, unfallträchtige (Ein-, Ausfahrten)

- Der Fußweg um das Regnitzaltwasser ist nur im östlichen Bereich mit einer Schwarzdecke
versehen, diese fehlt im westlichen Bereich auf eine Länge von ca. 400 m

- Da das Baugebiet Dorfäcker in diesem Jahr begonnen wird, muss in Kürze
das sehr attraktive Baugebiet Linsengraben angegangen werden;
hier muss über das Baulandmodell nachgedacht werden

- Im Zuge des Baugebietes Dorfäcker muss das Ortsschild um ca. 200 m
Richtung Hausen versetzt werden

- In der Burkerstraße steht die Kanalsanierung schon lang an

- Die Beleuchtung am Kirchplatz reicht nicht aus, es ist an verschiedenen Stellen zu
dunkel. Stadtwerke haben gemessen und dies bestätigt.

- Der Vertrag der Seetalfischer für das Altwasser Seetal muss vorzeitig verlängert werden,
da diese durch Biberschäden viel Geld für die Instandsetzung des umlaufenden Weges
investieren müssen und Planungssicherheit haben möchten.

 

Nach einem Rückblick der Aktivitäten im Jahr 2015 wurde dem Gremium die Jahresplanung 2016 näher gebracht (siehe Homepage des CSO Ortsverbandes).

Einstimmig erfolgte nach dem Kassenbericht von Julia Schmitt, die Entlassung der Vorstandschaft.

Schmitt
(Julia Schmitt informiert über den Kassenbestand)

 

Ein besonderer Punkt an diesem Abend war die Ehrung von zwei sehr verdienenden CSU Mitgliedern:

So wurde Franz Vasold für 35 Mitgliedschaft geehrt. Dieser war von 1982 bis 1985 Beisitzer und in den Jahren 1985 bis 2005 stellvertretender Vorsitzender im Ortsverband.

Vasold

(Julia Schmitt, Holger Lehnard, Franz Vasold, Uli Schürr)

 

Otto Haas wurde gar für 45 Jahr Treue zum Ortsverband geehrt. Otto Haas ist der letzte lebende Gemeinderat der damals noch eigenständigen Gemeinde Burk. Im Jahr 1987 wurde er einstimmig zum 1. Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt begleitete er bis 1991. In dieser Zeit schaffte er es, die Mitgliederzahl des Ortsverbandes von 23 Mitgliedern auf 50 Mitglieder zu erhöhen. Seine Forderungen von damals

- Ortsumgehung / Geschwindigkeitsbegrenzung B 470

- Kanalsanierung Burker Straße / Röthenstraße

- Baugebiete

- Lärmschutz A 73

sind heute noch hoch aktuell.

Haas

(Julia Schmitt, Holger Lehnard, Otto Haas, Uli Schürr)

 

Es folgenden zum Abschluss eine Ansprache des Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeister der CSU /JB Dr. Ulrich Schürr

Frauen

(Burker – Frauen – Power für Uli Schürr)

Schürr

(Uli Schürr, Holger Lehnard)

so wie Grußworte des Fraktionsvorsitzenden der CSU Stadtratsfraktion Udo Schönfelder.

csuler

csuler

csuler

Aufmerksam verfolgen die Burker CSU`ler die Berichte. Die Teilnahme war hervorragend.

 

 

 

 

Suche

Veranstaltungen in Burk